DREI STIMMEN IN STRASSBURG – Die EU macht Ungarn stumm … Und Bayern wird GRÜN!!

 


Alpenwild Shop

Viktor Orban.

Von PETER BARTELS | Es ist nur der Anfang. Aber der ist gemacht: Mit lächerlichen drei Stimmen hat das „EU-Parlament“ in Straßburg (die nennen sich wirklich so!) entschieden, #Ungarn das Stimmrecht zu entziehen. Und der aalglatte CSU-Vize Manfred Weber ist ganz vorneweg … Der Mann weiß, wie man Wahlen verliert!! Letzter „Bayern-Trend“: CSU 35 Prozent. 12,7 % weniger als beim letzten Mal …

Die EU-Waffe, die Ungarn stumm machen soll, wird mit einer „demokratischen“ Atombombe verglichen. Deshalb war eine Zweidrittelmehrheit erforderlich. Ergebnis: 448 waren dafür, 197 dagegen, 48 Enthaltungen. In summa: 448 – 245 = 3! Drei Stimmen!! Gut, Adenauer wurde einst mit nur 1 Stimme am Ende für 14 Jahre Kanzler. Bei ihm ging es um die Trümmer im geteilten #Deutschland. Bei den Ungarn ging es um die Wiedervereinigung; ohne die Ungarn wäre Deutschland wahrscheinlich immer noch geteilt.

Was ebenso wahrscheinlich auch heute noch denselben am Arsch vorbeigehen würde, wie jenen, die schon damals nicht „wiedervereinigt“ werden wollten. Aber dummerweise hatten die Ungarn (mit braunem Strich in der Warschauer Pakt- Unterhose) den Eisernen Vorhang ja schon aufgerissen. Und so liefen Zehntausende Urlaubs-Ossis dem SED-Mauerstaat direkt zu den Wessis mit den Bananen davon. Und die „Montagsspaziergänger“ in Leipzig, Dresden und Ost-Berlin wurden Millionen …

Das geht dem Nieder-Bayern (46) aus Niederhatzkofen natürlich alles am glattpolierten Kopferl vorbei. Denn er will ja in der #EU was werden. Sogar Nachfolger der luxemburger Schnapsdrossel Juncker: EU-Kommissionspräsident!! D a s gibt Kohle! Mindestens 30.000 Euro im Monat.Viel mehr, als der CSU-Edel-Hinterbänkler jetzt hat. Und dafür kann man schon mal „vergessen“, was die Ungarn für Deutschland getan haben: Alles! Also: Alles vergessen. Den Ungarn das Maul stopfen, wie neulich den #Polen. Warum? Weil weder die Polen noch die Ungarn ihre Nationen von Merkel und grün-roter Meute abschaffen lassen wollen. Schon gar nicht von BabEUlon in Brüssel. Ungarn Polen, Tschechien, Slowakei wollen einfach keine Migranten. Österreich, Italien keine mehr. Weder aus Arabien, noch aus Afrika. Sie wollen Christliches Abendland bleiben.

Screenshot (657)

Das Irre: Beide Regierungen, in Polen und in Ungarn, haben die absolute Mehrheit der Bevölkerung hinter sich, wurden in ganz normalen demokratischen Wahlen demokratisch gewählt. Und das paßt den EUnuchen natürlich nicht: Demokratie ist, wenn sie es keifen, wie am Mittwoch wieder der schwule SPD-#Kahrs im Reichstag. Und damit die Ungarn endlich folgsam werden: Strafverfahren! Die rot-grün-linker als links dominierten „Abgeordneten“ leiten von Straßburg aus ein „Rechtsstaatsverfahren“ „gegen den Staat Ungarn“ ein. Er führt „im äußersten Fall zum Entzug von Stimmrechten im EU-Ministerrat. Gegen Polen läuft schon so ein Verfahren“, erinnert dumpf dreuent die BILD-Zeitung.

Grusel-Grusel! Schudder-Schudder!! Ungarns Präsident Viktor Orban (55) zuckt die Achseln: „Die Ungarn sollen dafür bestraft werden, dass sie kein Einwanderungsland werden wollen.“ Was weder die Sachsen, noch die Bayern wollen. Ganz #Deutschland nicht, siehe #AfD. Darum ist diese AfD in Sachsen in den Umfragen schon stärkste, in Deutschland zweitstärkste Partei.

Freilich, in Bayern wird sie derzeit mit allen Tricks verzweifelt bei elf Prozent festgetackert. Und die Roten werden hochgegackert: AfD 11 Prozent, SPD 11 (20,6) Prozent, GRÜNE … Tusch!! … 17 (8,6) Prozent. Den zweiten Wahlhammer liefert die CSU: 35 Prozent!! Das sind 12,7 Prozent weniger als 2013. Absolute Mehrheit adieu! Der ehrgeizige Weber aber, der immer die weißblaue Amigo-Demokratie der vollen Fleischtöpfe meint, weiß, was er an den Meinungs-Machern hat. Die pumpen bei den Grünen hoch, was die CSU verliert. Und damit klappt’s auch wieder mit der bayrischen Regierung. A bisserl sehr Grün? Na und? Hauptsache die Maß der Amigo-Spetzl bleibt bis zur Schaukrone voll. Bei den Sozis ist eh alles zu spät. In Deutschland UND in Bayern …

PS: An die Möglichkeit, dass Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei, Österreich und Italien dem Brexit folgen und mit England eine Art „Hanse der Vaterländer“ gründen könnten, kommt natürlich keiner. Der Herr Weber glei gar net. Denn der „Staat“ sind ja SIE. Und SIE irren nie. Wo SIE sind ist immer oben. Wäre ja gelacht. Rülps und Hick …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite

Quelle: pi-news.net vom 13.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu DREI STIMMEN IN STRASSBURG – Die EU macht Ungarn stumm … Und Bayern wird GRÜN!!

  1. Pingback: DREI STIMMEN IN STRASSBURG – Die EU macht Ungarn stumm … Und Bayern wird GRÜN!! | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die Rechnung ohne dem Wirt ist immer geirrt! ABER! Ein lustig Völkchen die Deutschen, stehen ganz unten aus der Treppenleiter und lassen sich von DENEN beschXXXn denen Sie zu essen geben!

  3. Ulrike sagt:

    Weiter so ihr Vollpfosten grabt euch eure Gräber selber. Grünes Bayern hahaha.
    Da werdet ihr Bazis euch noch wundern was die Grünen mit euch machen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.