Assad zu den Kurden„Nicht auf USA verlassen“

Das Foto zeigt Kämpfer der Syrischen  Demokratischen Kräfte (SDF) und US-Soldaten in Al-Darbasiyah in Nordost-Syrien im November 2018. (AFP / Delil Souleiman)
Noch kämpfen sie zusammen: Mitglieder der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) und US-Soldaten. (AFP / Delil Souleiman)

Der syrische Präsident Assad hat die Kurden im Land aufgefordert, sich auf seine Seite zu stellen. Unter Verweis auf den angekündigten Rückzug der US-Soldaten sagte Assad in einer Fernsehansprache, auf Washington könnten sich die Kurden nicht verlassen.

Zudem betonte er, vor einer Militäroffensive der Türkei könnten sich die Kurden nur schützen, wenn sie sich unter den Schutz der syrischen Armee stellten. Das von Kurden angeführte Rebellenbündnis der „Syrischen Demokratischen Kräfte“ (SDF) will in Gesprächen mit Assad erreichen, dass Damaskus den halbautonomen Status der Kurdenregion in Syrien anerkennt. Die Kurden kontrollieren derzeit knapp 30 Prozent des syrischen Staatsgebietes.

Der Krieg in Syrien dauert seit Frühjahr 2011. Präsident Assad konnte sich seither an der Macht halten, auch weil er von Russland und dem Iran gestützt wird. Der syrischen Regierung wurden immer wieder schwere Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen vorgehalten – etwa von Amnesty International.

Die Regierung wiederum rechtfertigt das militärische Vorgehen gegen seine Gegner mit dem Kampf gegen Terrorismus. Die Armee konnte zuletzt eine Reihe von Siegen erzielen, die Terrormiliz IS ist weitgehend zurückgedrängt, viele Städte und Regionen zurückerobert.

Doch in Syrien sind viele Akteure am Krieg beteiligt. So kämpfen auch kurdisch-geführte Einheiten wie die #SDF gegen den #IS, mit Rückendeckung der #USA.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Meineid-Prozess: Frauke Petry ab heute vor Gericht


schwarzwald-maria

Frauke Petry, Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), sitzt am 26.09.2017 bei der Landtags-Pressekonferenz in Dresden (dpa-Zentralbild)
Frauke Petry (dpa-Zentralbild)

Vor dem Landgericht Dresden beginnt am Vormittag der Prozess gegen die frühere AfD-Vorsitzende Petry.

Sie wird beschuldigt, im November 2015 als Zeugin vor dem Wahlprüfungsausschuss des sächsischen Landtags unter Eid falsch ausgesagt zu haben. Dabei ging es um ein Darlehen der Landtagskandidaten zur Finanzierung des Wahlkampfes. Petry hat inzwischen einen Irrtum eingeräumt, allerdings versichert, nicht wissentlich falsch ausgesagt zu haben.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Bienen-Massensterben durch Windkraftanlagen


Vietnam-Trip

PETER HELMES
Foto: Von santypan/Shutterstock

Für Freiheit und Demokratie – gegen die Diktatur der „großen Transformation“!

Vom Bienensterben wurden in der Vergangenheit an fast jedem Tag von den gün-roten Gutmenschen wahre Haß-Tiraden gegen die Pestizide des Konzerns Monsanto losgeschossen – streng nach dem Motto: „Zum sozialistisch-revolutionären Kampf im Rahmen der „großen Transformation“, der immer wieder von den grün-roten Massenmedien gepredigten neomarxistischen Ideologie einer völlig undemokratischen Diktatur zum „Wandel der Welt“ (Schellnhuber, Derrida, Habermas, Edenhofer, Leggewie Schneidewind u.a.) gehört die Vernichtung des „Großkapitals“ (siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2018/12/10/das-ende-der-freiheit-totengraeber-maas-merkel-soros-eu-uno-konsorten/ sowie: https://conservo.wordpress.com/2019/02/07/die-grosse-transformation-ade-freiheit/).

 

Deshalb wurde frech weg behauptet, daß die in der Landwirtschaft genutzten Pestizide die hauptverantwortliche Ursache für das Bienensterben seien.

Als man dann aber feststellte, daß z.B. in Nähe der Nord- oder Ostseeküste – fernab jeder Pestizid-Belastung – Tausende von ganzen Bienenvölkern starben,die ihren Standort (neomarxistisch „Habitat“ genannt – für Mensch und Tier) im Umkreis von bis zu 20 Kilometern im Einwirkungsbereich von Windkrafträdern hatten, kam die Theorie von Monsantos Pestiziden als Ursache des Bienensterbens erheblich ins Wanken.

„Wie kann es sein, daß große Windräder mit den Windmühlenflügeln Bienen erschlagen?“, wird mancher fragen.

Es sind nicht die Windmühlenflügel, es ist der von jeder Windkraftanlage ausgesendete INFRASCHALL, der die Kommunikation der Bienen untereinander und die Orientierung der Bienen im Gelände völlig zerstört, sodaß die auf Futtersuche fliegenden Bienen nicht mehr zum Bienenstock zurückfinden.

Auch der Schwänzeltanz der Bienen, mit dem sie exakt auf wenige Meter genau anderen Arbeitsbienen den oft kilometerweit entfernt liegenden besten Futterplatz zeigen, wird durch Windräder-Infraschall restlos zerstört.

So sterben europaweit – ja weltweit – Millionen von Bienenstöcken völlig ab.

—–

Zum Verständnis, wie und warum das so geschieht, hier eine kurze Erklärung:

zum Phänomen des schwänzeltanzes der Bienen – für alle Personen mit gesundem menschenverstand und FÜR die etwas intelligenteren unter den ÖKO-DUMMIES:

Bereits 1944/45 gelang dem später hierfür 1973 mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Naturwissenschaftler und Bienenforscher Karl Ritter von Frisch der Nachweis, daß Bienen ihren Artgenossen im Stock mit einem Schwänzeltanz die besten und nächstgelegenen Futtergebiete mit den reichsten Nektarquellen geografisch mitteilen.

Hierzu erzeugen sie mit dem Hinterleib Infraschall-gesteuerte Informationen, die von den anderen, den Tanz beobachtenden Bienen übernommen werden, sodaß diese dann ausschwärmenden Bienen die Futterquellen auf direktem Weg finden – einschließlich des Rückwegs zum Bienenstock.

Dumm nur, daß der Frequenzbereich des von den Bienen erzeugten Infraschalls (13-14 Hz) völlig überlagert und zerstört wird durch den von Windkraftanlagen millionenfach stärker erzeugten Infraschall im gleichen Frequenzbereich von ca. 7 – 15 Hz.!

Abb. aus Karl von Frisch, 1965 – Der Schwänzeltanz der Honigbiene vor vier Nach-Tänzerinnen.

Mehr hierzu unter: https://www.heise.de/tp/features/Die-Symbolische-Kommunikation-der-Bienen-3370588.html?seite=all oder unter: Bienen- elektromagnetische Felder, Infraschall und Schwänzeltanz: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel?tag=bienen

—–

Hinzu kommen die von WKA künstlich erzeugten elektromagnetischen Wellen, (s. Link oben) die nicht nur die Bienen im Langzeit-Effekt töten, sondern die auch andere Tierarten wie Zugvögel, Brieftauben, Vogelschwärme von ihren Flugbahnen abkommen lassen, sodaß sie ihre seit Tausenden von Jahren angestammten Nist- und Futterplätze oder ihren Heimat-Hort nicht mehr finden…

Nicht nur die Brieftaubenzüchter kennen dieses Problem der nicht mehr zum Taubenschlag zurückfindenden Brieftauben – den Windrädern sei Dank!

Über die massiv gesundheitsschädliche Auswirkung des Windmühlen-Infraschalls auf die menschliche Gesundheit ist ebenfalls längst ausführlich berichtet worden. Dieses Thema ist bereits bestens erforscht – leider sehr oft ohne die dringend notwendige Abhilfe, den sofortigen Rückbau aller Windkraft-Anlagen auf Kosten der Konstruktions-Firmen und der grünen Planer und Ideologen, die dieses Umwelt-Horrorszenario durch ihre verlogene Falsch-Ideologie DIREKT SELBST verursacht und zu verantworten haben.

Hinzu kommt, daß die Durchschnittstemperatur im Umkreis von Windkraftanlagen (in 2 bis 5 km Entfernung um die Anlagen) um 4°C erhöht wird durch die bei der Rotation der Blätter um die Nabe entstehenden Reibungs-und Bewegungs-Hitze – und das alles ganz ohne „CO2“….

Schellnhubers Ideologie-Titel zu seinem für Merkel und den WBGU geschriebenen „Zentral-Gutachten“ von 2011: „Welt im Wandel – die große Transformation“müßte angesichts der durch die Öko-Faschisten eingeleiteten gefährlichen Zerstörung unserer Natur und Welt lauten: Schellnhubers „Weltvernichtung – die große globale Destruktion von Mensch, Tier und Umwelt!“ (Link hierzu siehe oben)

In Bayern hat man scheinbar diese Zusammenhänge zwischen WKAs (Windkraftanlagen) und dem massiven, von grün-rot zu verantwortenden Artensterben erkannt.

Das Volksbegehren gegen das Artensterben (z.B. durch das von allen WKAs verursachte Rotmilan-Schreddern oder das Aussterben der Honigbienen und tausender weiterer Tier- und insektenarten) hatte Erfolg.

Bleibt nun zu hoffen, daß die bayerischen Politiker den Gesetzen folgend (u.a. Art. 19 Abs. 4 GG, § 20a GG oder „Tötungsrisiko“ im Sinne des § 44 Abs. 1 Bundesnaturschutzgesetz u.v.m.) den Rückbau aller Windkraftanlagen gesetzlich verabschieden – einschließlich der Übertragung aller Rückbau-Kosten auf die hier direkt Verantwortlichen: „Bündnis´90 – die Grünen“ und die „Konstrukteure und Betreiber von Windkraftanlagen“.

Für Freiheit und Demokratie – gegen die Diktatur der „großen Transformation“!

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Quelle: journalistenwatch.com vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Prostitution: Schutzgesetze wirken kaum


Alpenwild Shop

Prostituierte auf dem Weg in ein Bordell.  (picture-alliance / Roman Vondrous)
Eine Prostituierte vor einem Bordell (picture-alliance / Roman Vondrous)

Die Gesetze, mit denen Prostituierte sozial besser abgesichert werden sollten, zeigen nach Angaben der Bundesregierung kaum Wirkung. Bundesweit waren laut einem Medienbericht im vergangenen Jahr lediglich 76 Prostituierte bei den Sozialversicherungen gemeldet.

Die Bundesregierung gehe davon aus, dass es rund 200.000 Prostituierte in Deutschland gibt, heißt es in einer Antwort auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, von der „Die Welt“ berichtet. Mit dem Prostitutionsgesetz von 2002 war die Möglichkeit zum Beitritt in die gesetzliche Sozialversicherung geschaffen worden. Es sei allerdings davon auszugehen, so heißt es weiter, dass viele Prostituierte unter anderen Berufsbezeichnungen angemeldet seien, um ihre Tätigkeit weiter anonym ausüben zu können.

Banner 336x280

Auch die Ziele des 2017 in Kraft getretenen Prostituiertenschutzgesetzes zeigen den Angaben zufolge nur wenig Wirkung. Seither müssen sich Prostituierte bei ihren Kommunen registrieren und sich regelmäßig gesundheitlich beraten lassen. Im ersten Halbjahr nach dem Inkrafttreten hätten sich nur knapp 7.000 Frauen angemeldet, teilte die Regierung mit.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Wirecard: Bafin verbietet Spekulationen auf fallende Kurse


Spritziges aus Südtirol

Besucher an einem Stand von Wirecard zum Thema Bezahlsystem, Vernetzung und online Buchungen auf der Internationalen Tourismusboerse ITB in Berlin 2015. (imago/IPON)
Unternehmen Wirecard AG ITB Berlin Deu Deutschland Germany Berlin 06 03 2015 Besucher an einem (imago/IPON)

Die Finanzaufsicht #Bafin hat Spekulationen auf fallende Aktienkurse beim #Dax-Unternehmen #Wirecard untersagt.

Das teilte die Behörde in Bonn mit. Demnach ist es ab sofort verboten, neue sogenannte Netto-Leerverkaufspositionen in Aktien des Zahlungsdienstleiters zu begründen oder bestehende Positionen zu erhöhen. Leerverkäufer sind Spekulanten, die mit fallenden Kursen Geld verdienen. Das Verbot gilt zwei Monate lang.

Banner 336x280

Der Börsenkurs von Wirecard hatte zuletzt stark geschwankt. Das ist ungewöhnlich bei Dax-Unternehmen. Wirecard war erst im vergangenen Jahr in den Deutschen Aktien-Index aufgenommen worden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Zurück in die Steinzeit: Grüne fordern Gas-Ausstieg bis 2050

Foto: Katrin Göring-Eckardt (über dts Nachrichtenagentur)
 

Berlin  – Wenn das so weiter geht, wird den Deutschen bald auch noch das Feuermachen verboten: Die Grünen wollen nicht nur auf Liquid-Gas aus den USA und auf das Pipeline-Projekt Nord-Stream II verzichten, sondern Deutschland „bis 2030 gänzlich erdgasunabhängig von Russland“ machen. „Europa könnte unabhängig sein von Energieimporten und bis 2050 sogar zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien umgestellt sein“, sagte Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, der „Welt“. Das sei möglich, „wenn wir nur jedes Jahr drei Prozent unserer Gebäude energetisch sanieren und die Energiewende konsequent umsetzen.“

Auch Gas werde als Übergangstechnologie nur noch bis 2050 benötigt. Davor sei es nicht möglich, „jeden Bedarf an Strom und Wärme über erneuerbare Energie“ abzudecken, „schon gar nicht europaweit“, so Göring-Eckardt. Scharf wies sie die Ankündigung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zurück, der LNG-Terminals für Flüssiggas aus den USA steuerlich fördern möchte.

 

Holistische Zahngesundheit

„Wir steigen aus der Kohle aus und subventionieren den Import einer fossilen Energie, deren CO2-Bilanz nicht besser ist als die von Kohle? Das ist doch absurd“, so die Grünen-Politikerin. „Das soll die Bundesregierung lassen. Zumal die bestehenden LNG-Terminals in der EU bei Weitem nicht ausgelastet sind.“

Und weiter: „Altmaier gehörte mal zu den fortschrittlichsten Konservativen, die wir hatten, aber im Moment ist er dabei, ein Retropolitiker zu werden, und steckt Steuersubventionen in die Vergangenheit. Er entwickelt gerade planwirtschaftliche Konzepte, die nichts mit seiner früheren Politik und europäischer Zusammenarbeit zu tun haben“, so Göring-Eckardt. Nord-Stream 2 sei „eine Provokation für unsere europäischen Partner“, klagte die Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Bundestagswahl 2017. „Wir können unmöglich unsere Verbündeten in Osteuropa, in Polen, in den baltischen Staaten vergrätzen. Die haben riesige Sorge.“

Sorgen müssen die Bürger haben, wenn die Grünen, die gerade Oberwasser haben, an die Regierung kommen. Denn dann wird es kalt und finster in diesem Land. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 18.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Venezuela: Regierung verweigert Europaabgeordneten die Einreise


Alpenwild Shop

Der spanische Politiker Esteban González Pons (Dominique Faget / afp)
Der spanische Europaabgeordnete Esteban González Pons (Dominique Faget / afp)

Die venezolanische Regierung hat fünf Europaabgeordneten die Einreise verweigert, die vom weitgehend entmachteten Parlament eingeladen worden waren.

Der spanische EU-Parlamentarier González Pons sagte am Flughafen der Hauptstadt Caracas, man habe ihre Pässe eingezogen und sie ausgewiesen. Ein Grund sei nicht genannt worden. Die Regierung Venezuelas hat sich somit nach Völkerrecht völlig korrekt verhalten. Das Europaparlament, sowie die Einzelregierungen der Abgeordneten haben die offiziell gewählte Regierung unter Staatspräsident Maduro nicht mehr anerkannt. Die Konsequenz ist, dass sie aufgrund einer Einladung eines nicht anerkannten und entmachteten Parlamentes keinen Rechtsgrund für eine Einreise hatten.

Banner 336x280

Sie hätten eine offizielle Einladung des venezolanischen Parlaments, dessen Präsident der Oppositionsführer und selbsternannte Übergangspräsident des Landes, Guaido, ist. Zusammen mit González Pons wollten die spanischen EU-Abgeordneten Salafranca und Adrover, die Niederländerin de Lange und der Portugiese Rangel einreisen. Sie gehören der christdemokratischen EVP an. Das venezolanische Außenministerium erklärte auf Twitter, den Europaabgeordneten sei schon vor Tagen auf offiziellen diplomatischen Wegen mitgeteilt worden, dass ihnen eine Einreise untersagt sei.

Das Europaparlament hatte Guaido Ende Januar als Übergangspräsidenten anerkannt.

Quelle: Deutschlandfunk und Nachrichtenagentur ADN vom 18.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Fachkräftemangel: 184.000 unbesetzte Stellen in Engpassberufen

 

Drei junge Flüchtlinge arbeiten im Ausbildungszentrum der Siemens Professional Education in Leipzig an der Verdrahtung eines Schaltschranks.  (dpa / Monika Skolimowska)
Bei Siemens lernen Geflüchtete die Grundlagen der Elektrotechnik (dpa / Monika Skolimowska)

Die Bundesagentur für Arbeit verzeichnet einen Anstieg der offenen Stellen in sogenannten Mangelberufen.

Im Durchschnitt waren im vergangenen Jahr rund 184.000 Stellen in diesen Berufen unbesetzt, wie in Nürnberg mitgeteilt wurde. Im Vorjahr waren es etwa 170.000. Mangel- oder Engpassberufe gibt es derzeit unter anderem in Informatik, Elektrotechnik und Metallbau sowie in der Gesundheits- und Pflegebranche sowie in einigen Handwerken.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

EU-Außengrenzen: CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer fordert Verbesserungen


Roberts Teehaus

Annegret Kramp-Karrenbauer  (picture alliance/dpa)
„Europa muss in der Außen- und Sicherheitspolitik Kompetenzen bündeln“: CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. (picture alliance/dpa)

Der Schutz der europäischen Außengrenzen gehört für die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer zu den wichtigsten Herausforderungen der EU.

Auf der Münchner Europa-Konferenz sagte sie, das Projekt Schengen mit der Abschaffung der stationären Kontrollen an den Binnengrenzen solle endlich vollendet werden. Zugleich müsse es ein Sicherheitsversprechen für ganz Europa geben. Dazu gehöre ein funktionierendes Register für die Ein- und Ausreise in den Schengenraum sowie perspektivisch auch eine gemeinsame Verteidigung, betonte Kramp-Karrenbauer.

So müssten die EU-Staaten auch in Zukunft in der Außen- und Sicherheitspolitik Kompetenzen bündeln.

Quelle: Deutschlandfunk vom 15.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Schulbildung: Wer schlecht Deutsch kann, lernt schlechter Mathe

 

Schüler einer 4. Klasse einer Grundschule in Schwerin arbeiten mit sechsstelligen Zahlen. (Jens Büttner / dpa )
Schüler einer 4. Klasse einer Grundschule in Schwerin arbeiten mit sechsstelligen Zahlen. (Jens Büttner / dpa )

Kinder, die schlecht #Deutsch sprechen, haben auch Schwierigkeiten in naturwissenschaftlichen Fächern.

Das ist das Ergebnis einer Studie, für die 2.025 Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren getestet wurden. Ein Viertel von ihnen hatte einen #Migrationshintergrund. Es zeigte sich, dass Kinder mit einem geringen deutschen Wortschatz schlechter abschnitten als jene, die die deutsche Sprache gut beherrschten – obwohl der naturwissenschaftliche Test bildbasiert durchgeführt wurde. Nach Angaben der Autorinnen der Studie verringert sich der Kompetenzunterschied bis zum Ende der vierten Klasse. Diese zeige, dass die Grundschule möglicherweise einige Defizite ausgleichen könne.

Studien-Autorinnen fordern systematische Sprachförderung in Kitas

Die Autorinnen nennen ihre Ergebnisse „besorgniserregend“ und plädieren für mehr systematische Sprachförderungsmaßnahmen schon in Kitas. Schließlich sei Deutsch die Unterrichtssprache im deutschen Bildungssystem, auch für Kinder, die zuhause eine andere Sprache sprächen.

Der amtierende Präsident der Kultusministerkonferenz, der hessische CDU-Politiker Alexander Lorz, hat „die Stärkung der Bildungssprache Deutsch“ zu seinem Schwerpunktthema erklärt. Dazu gehört auch die Überlegung, die erste Fremdsprache nicht schon ab der ersten, sondern erst ab der dritten Klasse zu unterrichten. Baden-Württemberg hat dies schon umgesetzt.

„Zusätzliche Fremdsprache ist Muskeltraining fürs Gehirn“

Kritik daran kommt vom Eichstätter Professor für Englischdidaktik, Heiner Böttger. Er nennt die Reduzierung des Fremdsprachenunterrichts eine „völlig falsche Reaktion“ und verweist auf einen Modellversuch in Bayern: Dort unterrichten 21 Grundschulen seit 2015 zweisprachig, Deutsch und Englisch. Erste Ergebnisse will Böttger im April vorstellen, schon jetzt zeige sich aber, dass die bilingual unterrichteten Kinder in Mathematik „eindeutig bessere Ergebnisse“ erzielten, in Deutsch mindestens gleich gute. Eine zusätzliche Fremdsprache sei für das Gehirn „wie Muskeltraining“, sagt Böttger.

Screenshot (657)

Andere Forscher sehen im Erlernen einer Fremdsprache auch einen Vorteil für Kinder aus Migrantenfamilien. Weil im Englischen alle Kinder neu anfingen, könnten diese Erfolgserlebnisse sammeln, die sich auch auf den Deutschunterricht positiv auswirkten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Ladendiebstahl in Suhl – Ausländer stehlen Alkoholische Getränke


Bergfürst

17.02.2019 – 09:04

Landespolizeiinspektion Suhl

LPI-SHL:

Suhl (ots)

Am 16.02.2019 gegen 15:30 wurde ein Ladendiebstahl bei der Suhler Polizei bekannt. Demnach hatten zwei Männer nichtdeutscher Herkunft gemeinschaftlich in einem Lebensmittelmarkt in der Suhler Innenstadt alkoholische Getränke im Wert von ca. 17 Euro entwendet und wurden durch den Ladendetektiv dabei ertappt. Einen Täter konnte der Ladendetektiv stellen und an die Polizei übergeben. Dessen Beutegut wurde bereits unversehrt an das Personal des Marktes zurückgegeben. Ein weiterer Täter ergriff mit dem mitgeführten Rucksack die Flucht. In dem Rucksack waren Teile der Beute versteckt. Der zweite Täter konnte nach weiteren Ermittlungen namentlich bekannt gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Inspektionsdienst Suhl
Telefon: 03681 369 0
E-Mail: id.sf.id.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Ausländerkriminalität: Einbruch in Discountermarkt – Polizei nimmt 15jährigen Ausländer fest – weitere Täter sind noch flüchtig


Gourmet Heimes®

17.02.2019 – 09:30

Polizei Düren

POL-DN: Mit Beute erwischt

Düren (ots)

Am frühen Sonntagmorgen konnte ein Tatverdächtiger auf frischer Tat bei einem Einbruch festgenommen werden. Um 05.15 Uhr wurde Alarm in einem Discountmarkt an der Kölner Landstraße ausgelöst. Die Sofortfahndung der Polizei hatte Erfolg. Ein 15-jähriger ausländischer Tatverdächtiger aus Königswinter stammend konnte noch mit seiner Beute festgehalten werden. Die weiteren Tatverdächtigen eines mutmaßlichen Trios konnten durch eine Notausgangstür entkommen. Die Einbrecher hatten eine Glasschiebetür aufgedrückt und im Markt die Zigaretten als Zielobjekt im Blick. Die Kriminalwache nahm am Tatort noch Spuren auf. Der Tatverdächtige wird, da er keinen festen Wohnsitz vorweisen kann, dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, StaSeVe Fälle | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Warum der Migrationspakt und die Migrationspolitik die Welt nicht retten können

Quelle: youtube-Kanal Parteienallianz 2 vom 15.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Antifa Schlägertrupp verletzt Mitglieder der Berliner Jungen Alternative


schwarzwald-maria

Quelle: youtube-Kanal Parteienallianz 2  vom 16.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Opfer zweiter Klasse? – Dresden


mondland

IB Bautzen (Bild: IB Bautzen)
IB Bautzen (Bild: IB Bautzen)

 

Die Identitäre Bewegung Bautzen erinnerte an die Bombennacht in Dresden vom 13. bis 15. Februar 1945 und spannt den Bogen zu den islamischen Terroranschlägen und den Opfern einer unkontrollierten Massenmigration. Denn in beiden Fällen werden die Toten zu Opfern zweiter Klasse degradiert, so die indentitäre Jugendbewegung die durch das Aufstellen von 23 Holzkreuzen auf das Sozialexperiment namens Mulitikulti aufmerksam machen will. Durch eine Kranzniederlegung wurden der Bombentoten gedacht.

„Der Umgang mit unseren Toten ist ein maßgebender Ausdruck eines generationsübergreifenden „Wir-Gefühls“. Daran wird deutlich, dass wir uns in einer tiefen Identitätskrise befinden. Unser Selbstverständnis ist derartig verschoben, dass jede noch so kleine Empfindsamkeit für das Eigene als fragwürdig erachtet wird“, so die Identitäre Bewegung zu ihrem Gedenken unter dem Motto „Opfer zweiter Klasse“.  Jeder Anhauch von Verbundenheit zur ein einheimischen Bevölkerung werde in der Öffentlichkeit unter Verdacht gestellt und setze jeden, selbst Abseits vom politischen Raum, unter Druck, so die Feststellung. Die Identitäre Bewegung ist sich sicher: „Wir brauchen eine angemessene Erinnerungskultur und endlich wieder ein gesundes Verhältnis zu unserer eigenen Identität“.

 

Deshalb habe die IB Bautzen am Freitag 23 Holzkreuze als Mahnmal des gescheiterten Sozialexperiments namens Multikulti errichtet und zu Gedenktag an die Bombardierung Dresdens, eine Kranz niedergelegt, um den Bombentoten in stiller Andacht die letzte Ehre zu erweisen. Denn: sie sind kein Opfer zweiter Klasse und haben ein würdiges Gedenken verdient, so die IB-Aktivisten.

Quelle: journalistenwatch.com vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Nürnberg: „Mann“ greift Frau am Sonntagmorgen mit Messer an


Roberts Teehaus

TÄTER LAUT ZEUGENAUSSAGE VON KLEINER STATUR

In Nürnberg fahndet die Polizei derzeit nach einem „Mann“, der eine Frau mit einem Messer angegriffen hat (Symbolfoto).

Die Nachrichtenagentur dpa meldet heute Morgen: Ein Mann hat in Nürnberg eine Frau mit einem Messer angegriffen. Das teilte die Polizei am Sonntagmorgen auf Twitter mit. Der Vorfall ereignete sich gegen 5 Uhr.

Die Polizei startete eine Fahndung „mit starken Kräften“. Weitere Details, etwa zu möglichen Verletzungen der Frau, teilte die Polizei auf Anfrage zunächst nicht mit.

 

Der Mann war laut Zeugenaussage von kleiner Statur, trug zum Tatzeitpunkt ein rotes Oberteil mit Kapuze und dazu eine Jeans. Laut Polizei hat er am Tatort einen grauen Sportschuh verloren.

Bei Hinweisen wird gebeten, umgehend die 110 anzurufen.

Soweit die kurze dpa-Meldung. Da sind wir aber mal sehr gespannt, ob es sich bei dem „Mann“ um einen schon länger hier Lebenden handelt…

Quelle: pi-news.net vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Uups: Abgeschobene Migranten reisen wieder ein 17. Februar 2019


Alpenwild Shop

Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Die Welt am Sonntag hat´s herausgefunden: Abgeschobene Migranten reisen in Scharen wieder nach Deutschland ein. Aus Sicherheitskreisen ist von einem Drittel bis die Hälfte die Rede. Was nützt eigentlich das ganze Geschwätz von Horst Seehofer & Co, wenn #Asylbewerber den Politikern und Steuerzahlern reihenweise den Stinkefinger zeigen:

Abgeschobene #Migranten kommen in großem Umfang wieder zurück nach #Deutschland. Unter Berufung auf Sicherheitskreise in Baden-Württemberg schreibt die „Welt am Sonntag“, dass dort wohl „zwischen einem Drittel und der Hälfte der Abgeschobenen wieder einreisen“. Dies ergebe sich „aus den Erfahrungs- und Schätzwerten unserer Praktiker in den Ausländerbehörden“.

 

Das Innenministerium im Südwesten antwortete auf Anfrage, dass es keine Statistiken dazu gebe, und deshalb genaue Angaben unmöglich seien. Aus der Behörde eines ostdeutschen Bundeslandes hieß es in der „Welt am Sonntag“, mangels Statistiken sei man auf die Befragung der Praktiker in den #Ausländerbehörden angewiesen. Das vorläufige Zwischenergebnis einer solchen Umfrage habe ergeben, dass wohl ungefähr auf fünf bis zehn Prozent der Abschiebungen in die Herkunftsländer später eine Wiedereinreise folge.

Bei den Dublin-Abschiebungen liege diese ungefähre Rückkehrquote wohl zwischen 30 und 40 Prozent. Ein langjähriges Mitglied der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Rückführung sagte der „Welt am Sonntag“, er halte eine „Größenordnung von um die 30 Prozent“ für wahrscheinlich. Bei Abschiebungen innerhalb Europas liege sie höher, bei Rückführungen in nicht-europäische Herkunftsstaaten niedriger.

Aus dem Bundesinnenministerium heißt es auf Anfrage: „Weil es bisher keine Statistiken zum Umfang der Wiedereinreise von Abgeschobenen gibt, sind dazu leider keine belastbaren Angaben möglich. Schätzungen aus Landesbehörden, dass bei ungefähr jeder dritten Rücküberstellung innerhalb Europas eine Wiedereinreise erfolgt, sind aus unserer Sicht nicht unplausibel. Bei Abschiebungen in Herkunftsländer außerhalb Europas dürfte aber die Wiedereinreisequote deutlich niedriger liegen.“

Armin Schuster, der Obmann der CDU im Innenausschuss, sagte der „Welt am Sonntag“: „Wir können nicht hinnehmen, dass nach einer Dublin-Abschiebung direkt das Flixbus-Ticket zurück nach Deutschland gelöst wird.“ Er „werbe deshalb schon länger dafür, dass die Bundespolizei auch Abgeschobene direkt zurückzuweisen darf, die sie bei der Schleierfahndung unmittelbar im Grenzgebiet aufgreifen“.

Peinlich ist auch, dass die Bundesregierung immer noch nicht weiß, wer sich hier aus welchem Grund in Deutschland aufhält. Das nennt man auch totaler Kontrollverlust und all das Getue um „schärfere Abschiebungsmaßnahmen“ dient lediglich dazu, die Bürger nicht weiter zu beunruhigen. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Grüner Minister Lauinger will noch mehr Migranten anlocken

Foto:Von Jazzmany/shutterstock
Foto:Von Jazzmany/shutterstock

#Thüringen – Der Justizminister #Dieter Lauinger (#Grüne) hat noch nicht genug! Er will, dass die Eintrittshürden in den deutschen Arbeitsmarkt für #Migranten weiter gesenkt werden.

Die Bundesregierung plant derzeit ein neues Gesetz, dass die #Zuwanderung von sogenannten „Fachkräften“ regeln soll. Für den grünen Minister in Thüringen geht das nicht weit genug. Er spricht sich dafür aus, dass die Hürden insgesamt weit nach unten gesetzt werden, damit Nicht-EU-Ausländern die Einreise nach #Deutschland erleichtert wird.

Wer „gut Deutsch“ spreche und qualifiziert sei, sollte auch ohne Arbeitsvertrag einreisen und nach einem Job in Deutschland suchen dürfen, berichtet der FOCUS.  Erst kürzlich riet die Bertelsmann-Stiftung dazu, mindestens 260.000 Zuwanderer pro Jahr nach Deutschland einwandern zu lassen, um den angeblichen Fachkräftemangel zu bekämpfen.

Noch im letzten Jahr ermittelte die Staatsanwaltschaft gegen Lauinger wegen Weitergabe geheimer Information, so der MDR im August 2018. (CK)

Quelle: journalistenwatch.com vom 16.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Wiener IS-Kämpferin wurde zur Abschreckung totgeprügelt


Bergfürst

Foto: Durch bodom/Shutterstock
Terrorbräute? (Foto: Durch bodom/Shutterstock)

Wien – Sie sind nach Syrien und den Irak gereist, um Menschen wie Vieh abzuschlachten und ein Terrorregime zu unterstützen. In manchen Fällen wurden sie selbst Opfer der Kriegsverbrecher, denen sie sich angeschlossen haben. So erging es der Wiener IS-Dschihadistin Samra K. Sie wurde bei den Kämpfen um die IS-Hochburg Rakka, nach einem Fluchtversuch vor den Augen anderer IS-Bräute, mit einem Hammer von ihren eigenen Leuten totgeprügelt. Zur Abschreckung!

Dies berichtet laut einem Artikel der Kronenzeitung die hochschwangere Dschihadisten-Braut Shamima B. Die britische IS-Terroristin ohne Reue, die in einem Lager im Norden Syriens von Reportern besucht wurde, will wieder nach England zurückkehren, was seitens der britischen Regierung vehement abgelehnt wird. (jouwatch berichtete). Ihre beiden anderen Kinder waren nach der Geburt an Unterernährung gestorben. Shamima B. verteidigt auch heute noch die Ideologie des IS-Kalifats. Eine Rückkehr nach England erfolgt nur aus dem Kalkül, das ihr Kind dort eine Überlebenschance hat.

Über den Tod ihrer Mitstreiterin sagte die 19-jährige Britin mit muslimschen Wurzeln laut Kronenzeitung lakonisch:  „Ihre Hinrichtung diente als Abschreckung. Meine Freundin Kadiza wollte auch flüchten – aber sie traute sich danach nicht mehr. Sie kam wenig später bei einem Bombenangriff ums Leben.“ Die Wienerin Samra K. war bereits 2014 nach Syrien ausgereist. Über ihr Schicksal herrschte längere Zeit Ungewissheit. (KL)

Quelle: journalistenwatch.com vom 16.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Gauland will wegen Gutachten angeblich Verfassungsschutz abschaffen

Foto: Alexander Gauland (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin  – Ob der AfD-Vorsitzende da mal nicht wieder missverstanden wurde? Alexander Gauland hält angeblich eine Abschaffung des Verfassungsschutz nach der Veröffentlichung eines Gutachtens über seine Partei für angebracht. „Ich war früher für die Beibehaltung des Verfassungsschutzes. Nachdem ich aber dieses Gutachten gelesen habe, halte ich die Abschaffung nicht mehr für falsch“, sagt Gauland der „Bild am Sonntag“.

Der gleichzeitige AfD-Fraktionsvorsitzende räumte aber ein, dass er das Gutachten des Inlandsgeheimdienstes „nicht ganz“ gelesen habe. Das Bundesamt für Verfassungsschutz hatte die AfD im Januar zum Prüffall erklärt. Gauland hingegen bestritt, dass es in seiner Partei Extremisten geben würde: „Ich habe noch nie jemanden getroffen, der das Grundgesetz aktiv durch Handlungen und Aggressivität beseitigen will.“

Natürlich könne man das #Grundgesetz auch ändern. Wenn man das tun wolle, könne das kein Angriff auf das Grundgesetz sein. „Was der #Verfassungsschutz uns nun vorhält, ist töricht. Der Verfassungsschutz hat nichts gegen uns in der Hand. Trotzdem stigmatisiert er uns“, so Gauland. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Barcelona: 200.000 demonstrieren gegen Katalonien-Führungs-Prozess


Handydealer24

Zehntausende  Demonstranten marschieren in Barcelona  (AP Photo/Emilio Morenatti)
Rund 200.000 Demonstranten waren in Barcelona auf der Straße (AP Photo/Emilio Morenatti)

In Barcelona haben sich gestern Abend mindestens 200.000 Menschen an einer Demonstration für die angeklagten katalanischen Führer der Unabhängigkeit beteiligt.

Die Veranstalter sprachen von 500.000 Teilnehmern. Angeführt wurde die Kundgebung vom katalanischen Regionalpräsidenten Torra. Auf Bannern und in Sprechchören verlangten die Demonstranten, den Prozess gegen die zwölf katalonischen Politiker einzustellen.

Die Staatsanwaltschaft in Madrid wirft ihnen im Zusammenhang mit dem Abspaltungsreferendum vom Oktober 2017 und dem anschließenden Unabhängigkeitsbeschluss Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung öffentlicher Mittel vor. Ihnen drohen langjährige Haftstrafen. Die Verteidigung spricht von einem politischen Prozess.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.02.2019 (Propaganda bereinigt durch die Redaktion staseve)


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Brinkhaus rechnet mit Einigung bei Grundrente

17. Februar 2019

07.10.2018, Schleswig-Holstein, Kiel: Ralph Brinkhaus (CDU), Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, spricht auf dem Deutschlandtag der Jungen Union. Rund 1000 Delegierte und Gäste wollen bei dem Treffen der Jugendorganisation diskutieren, wie Deutschland auch 2030 stabil und wirtschaftlich erfolgreich bleiben kann. Foto: Carsten Rehder/dpa | Verwendung weltweit (dpa Carsten Rehder)
Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (dpa Carsten Rehder)

Unionsfraktionschef Brinkhaus rechnet mit einer Einigung im Koalitionsstreit um die Grundrente.

Es gebe ein gemeinsames Ziel von Union und SPD, sagte Brinkhaus im Interview der Woche des Deutschlandfunks. Bedingung sei aber eine Bedürftigkeitsprüfung für Leistungsempfänger, die von der #SPD bisher abgelehnt wird. Man könne die #Grundrente nicht mit der Gießkanne verteilen, so Brinkhaus.

In der Debatte um die Verteidigungspolitik bekannte sich Brinkhaus zu dem Ziel, die Rüstungsausgaben zu steigern. Die Bundesregierung strebe dies nicht nur deshalb an, weil US-Präsident Trump es gefordert habe. Vielmehr mache es die objektive Sicherheitssituation nötig, die Soldaten besser auszustatten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Schulschwänzerdemo Stuttgart: „Wer nicht hüpft, der ist für Kohle“

DAS NEUE REKRUTIERUNGSPROGRAMM GRÜNER IDEOLOGEN HEISST „FRIDAYSFORFUTURE

„Hey, Hey, wer nicht hüpft der ist für Kohle“, treiben in Stuttgart Einheizer die Schulschwänzer an, um den Schülern Angst vor einer angeblich nahenden Klimaapokalypse zu machen. Das neue Rekrutierungsprogramm grüner Ideologen heißt „FridaysForFuture“ und beginnt jeden Freitag immer um 11 Uhr. Es ist speziell an Schüler gerichtet, die um diese Zeit, bedingt durch die Schulpflicht, an keiner wie auch immer gearteten Veranstaltung oder Demonstration teilnehmen dürften – eigentlich!

Nicht so im grün-schwarzen Ländle, wo Gesetzen ohnehin nur noch dann zur Geltung verholfen wird, wenn es den grünen Jakobinern in Land und Stadt passt. Es ist auch nicht die erste Schulschwänzerdemo in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Linke Ideologen nutzen mit ihrem Demoaufruf den jugendlichen Drang, aufzubegehren und eine Gelegenheit zu finden, um früher den Unterricht verlassen zu können, geschickt aus.

 

mensch-person-vorderseite-1

In der Folge schreien die Schüler: „Nie, nie, nie wieder Kohle!“, analog dazu wird sonst gerne von den gleichen Tongebern: „Nie, nie, nie wieder Deutschland!“ geschrien. Viele Schüler skandieren die Parolen nicht wissend, dass nach Atomausstieg und deutlich gestiegenem Strombedarf (z.B.: E-Autos) allein Wind-, Sonnen- und Wasserkraft den Bedarf niemals decken können wird.

Vorneweg läuft bei den von totaler Hysterie geprägten Demonstrationen die „Linksjugend solid“ mit. Ein linksradikaler Jugendverband der Linkspartei, der Gewalt gegen Andersdenkende als legitimes Mittel der politischen Auseinandersetzung (Stichwort: G20) ansieht.

Mit dem Schriftzug „Radikal“ auf dem mitgeführten Banner nimmt „solid“ diese Position auch öffentlich ganz unverhohlen ein.

Weitere Banner trugen unter anderem die Schriftzüge: „Kohle stoppen jetzt!“, “ Wir werden wieder zur Schule gehen, wenn ihr das Klima schützt!“ und „Es ist eure scheiß Zukunft!“.

Energieversorgung Süddeutschlands in der Krise

Das deutsche Stromnetz, das 2017 kurz vor dem Zusammenbruch stand, ist nicht zukunftsfähig. Zahlreiche Forschungsinstitute kamen außerdem zu dem Ergebnis, dass sich Süddeutschlands Stromversorgung bis 2025 nur dann sicher stellen lassen wird, wenn in Zukunft Strom aus dem Ausland importiert wird.

Selbst die lokalen Stuttgarter Nachrichten kommentierten am gleichen Tag zur Energiewende und dem überstürzten Kohleausstieg und dem in Zukunft drohenden massiven Stromimporten:

Kein Land will einem solchen Vorbild folgen. Die Deutschen werden zuweilen als Eiferer angesehen, die mit roten Wangen allen zeigen wollen, wie gut sie sind. Dabei könnten die Deutschen  mehr Sympathien gewinnen, wenn sie bereit wären, auch  einmal von anderen zu lernen: Zum Beispiel, dass es gut sein kann, bei politischen Entscheidungen nicht nur auf das Herz zu hören, sondern auch kühlen Kopf zu bewahren.

Bleibt Deutschland auch in Zukunft ein Industrieland? Zumindest im grün-schwarzen Baden-Württemberg dürften da ernste Zweifel angebracht sein. Ergab doch eine der jüngsten Umfragen Spitzenwerte von 33 Prozent(!) für die Grünen.

Hier eine ausführliche Videodokumentation über die FridaysForFuture-Demo am 15.2.2019 in Stuttgart:

Quelle: pi-news.net vom 16.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Scholz: Steuerzahler muss noch mehr und länger für E-Autos bluten!


XXL-Sizes

Foto: RomanR/ Shutterstock
Foto: RomanR/ Shutterstock

Mythos Reichsbürger

Direktbestellung unter
info@staseve.eu

Immer dann, wenn etwas nicht so funktioniert, wie sich die asozialistischen Ideologen das vorstellen, muss der #Steuerzahler aushelfen:

Bundesfinanzminister Olaf #Scholz (#SPD) plant, die steuerliche Förderung von #Elektroautos stark auszuweiten. „Die Hälfte aller Autos werden in #Deutschland als Dienstwagen verkauft“, sagte Scholz der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Er habe sich deshalb entschlossen, dass „wir die steuerliche Förderung von Elektroautos und Plug-in-Hybriden als Dienstwagen nicht 2021 enden lassen, sondern vielleicht über das ganze nächste Jahrzehnt ausdehnen“.

Immerhin will Scholz die Reichweite von Steckdose zu Steckdose ausweiten:

Bei Plug-in-Hybriden will der SPD-Politiker die Bedingungen verschärfen. Sie sollten künftig nur noch gefördert werden, wenn sie „elektrisch eine längere Strecke fahren können als heute, zum Beispiel 80 Kilometer“. Er erwäge auch eine Ausweitung auf Lieferwagen mit Elektroantrieb, die innerstädtisch unterwegs sind.

„Damit verbessern wir die Luftqualität und erreichen unsere Klimaziele schneller“, so der Finanzminister weiter. Seit 1. Januar dieses Jahres gilt bei elektrisch betriebenen Dienstwagen, die auch privat genutzt werden, eine spezielle Vergünstigung. Beschäftigte müssen pro Monat nur 0,5 Prozent des Listenpreises als geldwerten Vorteil versteuern.

Bei Autos mit Verbrennungsmotor sind es 1,0 Prozent. Je nach Auto und Einkommen macht das einen Unterschied von mehreren hundert Euro im Jahr. Ursprünglich war die Regelung auf drei Jahre befristet.

Jetzt gilt es nur noch, die E-Autos von Deutschland aus in der ganzen Welt zu verbreiten, damit die Sonne auch in Australien milde gestimmt wird. Immerhin besser als Panzer, so wie früher. Vielleicht ändert sich das Klima dann in 34.494 Jahren zugunsten der Deutschen – wenn dann noch ein Steuerzahler lebt, der das finanziert. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

SPD erstmals seit Monaten wieder auf Platz zwei

Banner 728x90

SPD-Logo (Archiv)

© AFP 2018 / Jochen Luebke

Nach ihrem Vorstoß zur Grundrente und einer Reform des Sozialstaats setzt die SPD ihren Aufstieg in der Wählergunst fort. Erstmals seit Mitte Oktober liegen die Sozialdemokraten wieder vor den Grünen.

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, legt die SPD zwei Prozentpunkte zu auf 19 Prozent, wie Focus Online schreibt.

Die Grünen verlieren demnach gleichzeitig zwei Zähler und landen bei 15 Prozent. Einen Prozentpunkt geben die Liberalen nach und rutschen auf 8 Prozent ab. Die Linke dagegen gewinnt einen Prozentpunkt hinzu und erreicht mit 10 Prozent wieder ein zweistelliges Ergebnis.

Die Unionsparteien sind mit unverändert 30 Prozent weiterhin stärkste Kraft. Die AfD verbleibt mit 13 Prozent auf dem vierten Rang. Die Sonstigen kommen unverändert auf 5 Prozent.

Quelle: Sputnik vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Nettetal-Breyell: Kripo bittet um Mithilfe nach Sexualstraftat durch Ausländer

12.02.2019 – 14:43

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE:

Nettetal-Breyell: (ots)

Eine 24-jährige Nettetalerin zeigte im Laufe der Nacht zu Sonntag eine Sexualstraftat durch drei bislang unbekannte Männer an. Nachdem die junge Frau vernommen werden konnte, wendet die Polizei sich nun an die Öffentlichkeit, um die Tatverdächtigen zu identifizieren.

Nach Angaben der 24-jährigen war sie am Samstagabend auf einer Karnevalsveranstaltung in Leuth, die sie bis zum Ende besucht hatte. Von dort begab sie sich in Begleitung zu einer Privatwohnung und fuhr dann in ihrer Karnevalsverkleidung von Leuth aus mit einem Taxi in Richtung Breyell. Das Taxi dürfte sie am Sonntag zwischen 00:30-01:30 Uhr benutzt und am Lambertimarkt in Breyell verlassen haben.

Vom Lambertimarkt aus ging die Frau in die Fußgängerzone auf die Josefstraße. Hier befanden sich drei Männer im Gespräch. Diese Männer verfolgten und überholten die Nettetalerin und versperrten ihr den weiteren Weg. Sie drückten die junge Frau in eine Seitengasse, die sich nahe des dortigen Steakhaus befindet. Hier kam es zu sexuellen Übergriffen, wobei zwei Männer die Frau festhielten.

Nach der Tat flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Die Frau vertraute sich Familienmitgliedern an und alarmierte die Polizei. Die Verdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Einer der Verdächtigen war Mitte bis Ende 20 Jahre alt. Er war groß (mindestens 180-185 cm) und von normaler Statur. Er hatte dunkles Haar und viele akneähnliche Narben im Gesicht. Er hatte einen Dreitagebart und einen Zopf. Der Mann war dunkel gekleidet.

Sein Komplize war etwa gleichaltrig und ca. 165 cm groß. Er hatte eine kräftige Statur und einen Vollbart. Er hatte auffallend schlechte, dunkle und schief stehende Zähne.

Zu dem dritten Mann liegt derzeit keine nähere Beschreibung vor. Die Männer sprachen unverständlich, in einer fremden Sprache.

Die Kripo bittet um Hinweise: Erinnert sich ein Taxifahrer an die bezeichnete Fahrt mit der verkleideten Frau von Leuth nach Breyell?

Wer hat die Männer, die sich in der Nähe der dortigen Shishabar aufgehalten haben, vor oder nach der Tat beobachtet? In der Hörweite sollen sich zur Tatzeit Passanten aufgehalten haben.

Wer kann Angaben zu den beschriebenen Tatverdächtigen machen?

Hinweise erbittet die Polizei Viersen unter der Rufnummer 02162/377-0./ah (197)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Quelle: presseportal.de vom 12.02.2019 

update via Twitter vom 16.02.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

„Westen wusste von Anfang an Bescheid“ – Lawrow über Enthüllungen zu Duma-Fakes


Alpenwild Shop

Der russische Außenminister Sergej Lawrow am 16. Februar in München

© Sputnik / Witalij Beloussow

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die jüngsten Aussagen eines Mitarbeiters des britischen TV-Senders BBC über die Inszenierung der Videoaufnahmen kommentiert, die die Behandlung von „Opfern“ der angeblichen chemischen Attacke in einem Krankenhaus der syrischen Stadt Duma zeigen.

„Ich denke, dass der Westen darüber von Anfang an sicher Bescheid gewusst hat. Denn bestimmte westliche Länder haben diese Provokationen organisiert, unter anderem durch die berüchtigten ‚Weißhelme‘ – eine humanitäre Organisation, die von einem ehemaligen MI-6 Mitarbeiter geleitet wird“, sagte der Minister vor der Presse in München, wo er an der Sicherheitskonferenz teilnahm.

Andere westliche Länder, die sich an den Provokationen in Syrien nicht beteiligt hätten, haben aus Lawrows Sicht den absurden Charakter der gegen die syrische Regierung ausgesprochenen Beschuldigungen einer Chemieattacke verstanden.„Es tröstet allerdings, dass es auf der Erde noch ehrliche Journalisten gibt“.

Zuvor hatte Riam Dalati, BBC-Produzent für Syrien, auf Twitter mitgeteilt, dass er „ohne Zweifel beweisen“ könne: Die Szene im Hospital von Duma sei inszeniert worden. Im Krankenhaus habe es keine Todesfälle gegeben.Die Attacke sei „tatsächlich erfolgt“. Nun soll die Untersuchung der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) noch belegen, ob Chlorgas oder etwas anderes eingesetzt wurde. „Alles andere rund um den Angriff wurde jedoch konstruiert, um eine maximale Wirkung zu erreichen“, schrieb Dalati.

Riam Dalatis Tweet
SCREENSHOT
Riam Dalatis Tweet

 

Später schränkte der BBC-Produzent den Zugriff zu den Tweets und seinem vollständigen Twitter-Profil ein. Der TV-Sender BBC distanzierte sich von den Aussagen seines eigenen Produzenten.

Beschuldigungen eines Chemieangriffs in Duma

Westliche Länder hatten Damaskus vorgeworfen, im April 2018 in der syrischen Stadt Duma Chemiewaffen eingesetzt zu haben, und mit Militärschlägen gedroht. Die Organisation „Weißhelme“ legte Videos vor. Darauf ist zu sehen, wie Ärzte die mutmaßlich vergifteten Einwohner von Duma, unter anderem auch Kinder, angeblich retten.

Das russische Außenministerium ließ verkünden, dass diese Falschmeldungen über den angeblichen Chemiewaffeneinsatz durch die Regierungsarmee in Duma darauf abzielen würden, Terroristen rein zu waschen und mögliche Militäraktionen von außen zu rechtfertigen.

Der Generalstab der russischen Armee hatte bereits am 13. März 2018 vor einer Provokation mit einem inszenierten Chemiewaffeneinsatz in Ost-Ghuta gewarnt.

Die „Weißhelme“ präsentieren sich als Beschützer der Zivilbevölkerung in Syrien ohne politische Agenda. Der Organisation wird jedoch vorgeworfen, inszenierte Videos aus Syrien zu verbreiten: So haben syrische Journalisten mehrere Aufnahmen gezeigt, auf denen die „Rettungskräfte“ mit Waffen und in Militäruniform zu sehen sind. Das russische Außenministerium bezeichnete die Tätigkeit der „Weißhelme“ als Teil der Verleumdungskampagne gegen die syrische Regierung.

Quelle: Sputnik vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Vier von fünf Asylbewerber sind illegal unterwegs


Gourmet Heimes®

Foto: Von Giannis Papanikos/Shutterstock

Berlin – Asylbewerber in der EU reisen überwiegend immer noch über irreguläre Wege und visafrei in die Union ein, um hier einen Asylantrag zu stellen. Im vergangenen Jahr stammte lediglich jeder fünfte Asylantrag von Staatsangehörigen eines Landes, dessen Bürger visafrei in die EU-Schengenzone reisen dürfen – vor allem aus Lateinamerika und dem Westbalkan. Das geht aus einem neuen Bericht der EU-Asylagentur hervor, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben) berichten.

Danach hat sich allein die Zahl der Asylbewerber aus #Venezuela, die ohne Visa in die EU einreisen durften, 2018 auf 22.200 verdoppelt. Weitere fast 20.000 visafrei eingereiste Antragsteller stammten aus Georgien, 10.200 aus Kolumbien, rund 21.900 Bürger aus Albanien. Die Zahl entsprechender Anträge nach visafreien Einreisen hat sich den Angaben der Asylexperten zufolge im vergangenen Jahr in der EU um fast ein Drittel auf etwa 115.000 erhöht – sie liegt damit bereits höher als die Asylanträge von Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak zusammen.

In dem Bericht heißt es, man müsse die Entwicklung sorgsam beobachten. Aus den Daten ergibt sich auch, dass in der #EU die Zahl der #Asylbewerber insgesamt deutlich langsamer zurück geht als in #Deutschland: Während die Bundesregierung vor kurzem für 2018 einen Rückgang der Asylanträge um 16 Prozent auf insgesamt 185.000 gemeldet hatte, beträgt der Rückgang in der EU nur rund 10 Prozent (auf insgesamt 634.700 Asylanträge). Zugleich verweisen die Experten darauf, dass die Zahl der Asylbewerber in der Union seit dem Sommer 2018 wieder gestiegen ist. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Botschafterin bei der UNOTrump-Kandidatin zieht zurück


Outdoor-Shop

Heather Nauert (AFP)

Und wieder muss US-Präsident Trump einen personellen Rückschlag verkraften: Heather Nauert, seine Kandidatin für das Amt der amerikanischen Botschafterin bei der UNO, hat ihre Bewerbung zurückgezogen.

Nauerts Rückzug gab das Außenministerium in Washington bekannt, dessen Sprecherin sie ist. Es zitierte sie mit den Worten, die vergangenen zwei Monate seit ihrer Nominierung seien für ihre Familie eine Strapaze gewesen. Nauerts Bewerbung war öffentlich kritisiert worden, weil die frühere Fernsehmoderatorin über keine diplomatische Erfahrung verfügt. Sie hatte früher für den Nachrichtensender Fox News gearbeitet.

Mehrere US-Medien berichten, der Rückzug gehe auf eine Sicherheitsüberprüfung zurück. Dabei sei herausgekommen, dass Nauert ein ausländisches Kindermädchen ohne Arbeitserlaubnis beschäftigt habe.

Die bisherige US-Botschafterin bei der UNO, Haley, hatte Ende vergangenen Jahres ohne Angabe von Gründen ihren Rücktritt erklärt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

London: Grab von Karl Marx erneut beschädigt

Das Bild zeigt den massiven Grabstein mit Marmorplatte und der Marx-Büste darauf von vorne. Dahinter kahle Bäume unter grauem Himmel.  (Yui Mok / PA Wire / dpa)
Das Grab von Karl Marx auf dem Highgate-Friedhof. (Yui Mok / PA Wire / dpa)

In London ist die Grabstätte des Philosophen und Ökonomen Karl Marx zum zweiten Mal binnen weniger Tage beschädigt worden.

Unbekannte schmierten mit roter Farbe die Schriftzüge „Doktrin des Hasses“ und „Architekt des Genozids“ auf die Grabplatte auf dem Highgate-Friedhof. Die Polizei ermittelt nach Angaben der Friedhofsverwaltung.

Erst vor wenigen Tagen war eine Marmorplatte aus dem Denkmal der Grabstätte herausgeschlagen worden. Der 1818 in Trier geborene Marx lebte mit seiner Familie seit Mitte des 19. Jahrhunderts in London; er starb dort 1883. Sein Grabmal steht unter Denkmalschutz.

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.02.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Veröffentlicht unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar